Bitte warten, Ihre Daten werden nun übertragen.

Touch Kassensystem sinnvoll?

Einfach, günstig und flexibel mit KORONA.pos

check_sucIntutitive Touch Bedienung
check_sucAuswertungen von überall
check_sucGeringe Investitionskosten

Sie denken über Ihre Kasse nach?

Jetzt kostenlos Leitfaden mit Checkliste anfordern!

HerrFrau

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter.  Wir halten uns an den Datenschutz und geben Ihre Daten niemals weiter.

KORONA.pos Kassensysteme: Einfach zu bedienen dank Touchscreen

Besonders in der Gastronomie kommt es auf einen hohen Grad an Effizienz an. Gehen Bestellungen nicht schnell genug heraus oder werden falsch aufgegeben, sinkt mit der Zeit die Zufriedenheit der Gäste. Ein Touch Kassensystem kann hier Abhilfe schaffen. Die Eingabe der Bestellungen erfolgt mit einem Touchscreen. Nicht nur wird die Bestellung in Echtzeit aufgegeben, sie wird gleichzeitig auch verbucht und weitergeleitet. Die Küche erfährt in Sekundenschnelle, welche Gerichte geordert wurden. Ebenfalls lassen sich Statistiken leichter erstellen. Ein Touch Kassensystem bietet so für Gastronomen zahlreiche Vorteile.

Leichte Einarbeitung bei KORONA.pos Touchsystemen

Wer neue Mitarbeiter einstellt, muss diese in Gastronomie und Einzelhandel schnell einarbeiten können. Die Eingabe per Touchscreen an der Kasse ist intuitiv. Man muss lediglich auf den gewünschten Artikel drücken, eine Anzahl festlegen und kann die Bestellung sofort aufgeben. Dies beschleunigt die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern erheblich. Es erhöht zugleich die Effizenz des eigenen Betriebes. Vor allem der Einzelhandel profitiert von POS Kassensystemen. Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf ist allerdings eine stabile Kassensoftware. Systemabstürze verzögern den Handel und verlängern die Warteschlange. Ehe man sich für ein Touch Kassensystem entscheidet, sollte man sich verschiedene Systeme anschauen. Manche POS Kassen mit Touchscreen sind speziell für die Anforderungen im Handel ausgerichtet. Sie erlauben eine detaillierte Auswertung der Daten. Intuitive Bedienbarkeit, eine hohe Zuverlässigkeit und geringe Folgekosten sind Punkte, auf die man beim Kauf achten sollte.

KORONA.pos unterstützt Auswertung der Daten

Ein gutes Touch Kassensystem unterstützt den Import und Export von Daten. Die Software des Systems registriert bei der Bestellung, welche Artikel besonders nachgefragt werden. Übersichtliche Listen zeigen, wie gut sich die Artikel in einem bestimmten Zeitraum verkauft haben. Schon an der Kasse werden die Daten gespeichert. Insbesondere der Einzelhandel profitiert von der Datenvielfalt. Das Lager kann mit Hilfe der Statistiken effizienter geführt werden. In der Gastronomie unterstützt die Software die Tischverwaltung. So können mehr als 80 Tische mit Hilfe der POS Kasse gleichzeitig verwaltet werden. Die Reservierung von Tischen und das Ausdrucken von spezifischen Bons werden unterstützt. Zum Zubehör gehört bei einem Touch Kassensystem in der Regel ein Etikettendrucker. Ein externes EC-Karten-Terminal kann ebenfalls als Zubehör bestellt und angeschlossen werden.

Kundenbindung mit KORONA.pos

Mittels der Software kann man bei einem Touch Kassensystem Preisaktionen und Bonusaktionen erstellen. Gutscheine lassen sich mit KORONA.pos und KORONA.pos Cloud leicht verwalten. Über den Touchscreen kann man die entsprechenden Einstellungen festlegen. Spezielle Rabatte können ebenso im Handel eingeräumt werden. Thermodruck ist eine der Optionen bei Bondruckern, die im Handel und in der Gastronomie benötigt werden. Der Bondrucker erlaubt verschiedene Einstellungen, die einen individuellen Druck ermöglichen. Ein Scanner ist ebenfalls im Einzelhandel wichtig. Eine Tastatur kann bei einigen Kassensystemen zusätzlich als Zubehör angeschlossen werden. Sie dient ausschließlich der Programmierung, da die Kassenbedienung mit Hilfe des Touchscreen erfolgt. Viele Kassensysteme sind auf GDPdU ausgelegt. Die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen stammen aus dem Steuerrecht. Die GDPdU Regeln behalten sich eine Mitwirkungspflicht des Steuerpflichtigen bei Betriebsprüfungen vor. Allerdings wurden die Regeln für den Einzelhandel und die Gastronomie kürzlich angepasst. Neue Kassen sollten deshalb GoBD konform sein.

KORONA.pos Kassen sind GDPdU und GoBD konform

Seit dem 1. Januar 2015 wurde die Grundsätze der GDPdU durch die neue Regelung GoBD abgelöst. Um festzustellen, ob die eigene Kasse bereits die Vorgaben der GoBD erfüllt, sollte man sich an einen zertifizierten Fachmann wenden. Denn viele Hersteller geben zwar an, dass die Kassen die Vorgaben erfüllen, aber dies wird nicht immer von den Finanzbehörden anerkannt. Eine Nachrüstung der bestehenden Kassensystemen ist ab 2016 verpflichtend. Denn die Härtefallregelung läuft am 31.12. 2016 ab. Daher sollte man die GDPdU Kassen unbedingt nachrüsten. Wie bei GDPdU müssen die Daten in der neuen Regelung manipulationssicher gespeichert werden können. Gleichzeitig muss man sie maschinell auswerten können. Bei manchen Herstellern kann ein GoBD Modul als Zubehör bestellt werden.

Worauf man beim Kauf einer POS Kasse achten sollte

Sowohl im Einzelhandel als auch in der Gastronomie kommt es auf einen reibungslosen Ablauf an. Kunden möchten nicht ewig warten, ehe sie einen Tisch erhalten. Die Bildung von langen Warteschlangen gilt es im Einzelhandel zu vermeiden. Ein Touch Kassensystem beschleunigt dank der intuitiven Bedienbarkeit die Bearbeitung von Prozessen im Handel. Bei vielen Kassencomputern ist Windows als Betriebssystem installiert. Die Anforderungen an den PC Prozessor, Speicherplatz und Arbeitsspeicher sind gemessen an heutigen Mobile-Computern nicht besonders groß. Ehe man sich für ein Modell entscheidet, sollte man zuvor testen, wie schnell der Touchscreen reagiert und ob das Display gut lesbar ist. Die Software sollte vom Hersteller regelmäßig aktualisiert werden. Beim Zubehör ist es vorteilhaft, wenn man herstellerunabhängig Komponenten nachbestellen kann. Das verringert die Folgekosten der Kasse.

Fazit:

Betriebe in der Gastronomie und im Einzelhandel profitieren von der Anschaffung eines Touch Kassensystems. Neue Mitarbeiter können schnell angelernt werden. Die Bedienbarkeit ist intuitiv. Daten werden schon bei der Bestellung gespeichert. Mit Hilfe dieser Daten kann man Statistiken erstellen. Diese zeigen an, wie sich der Betrieb entwickelt, welche Artikel besonders nachgefragt werden und welche Produkte zum Staubfänger werden. In der Gastronomie werden Software-Funktionen wie Tischreservierung, Kundenverwaltung, Kellnerzugriff und Tischverwaltung angeboten. Nachlieferungen können automatisch erfolgen und eine Optimierung des Warenbestands wird vereinfacht. Zubehör wie Bondrucker, Druckerkabel, USB-Kabel und Scanner erweitern die Möglichkeiten der Kasse.

Fordern Sie jetzt kostenlos den Leitfaden mit Checklisten zur Einführung neuer Kassensysteme an!

Fordern Sie jetzt kostenlos den Leitfaden mit Checklisten zur Einführung neuer Kassensysteme an!

Scroll Up