KORONA.pos Cloud Release Notes November 2013

30
Okt

Statistiken und Berichte

In den Statistiken und Berichten werden als Standard nur noch jeweils 5 Berichte angezeigt, weitere Berichte können über die Menüpunkte  „Statistiken auswählen“ bzw. „Berichte auswählen“ hinzugefügt werden. Dadurch hat jeder Nutzer die Möglichkeit, sich nur wirklich benötigte Berichte und Statistiken anzeigen zu lassen.

 

Warengruppenbericht

Zur besseren Übersicht sind im Warengruppenbericht die Warengruppennummern aufgeführt, die Sortierung erfolgt dadurch nach der Warengruppennummer und nicht mehr alphabetisch nach dem Namen der Warengruppe.

 

Belegübersicht

Es besteht jetzt die Möglichkeit in der Belegübersicht im Menüpunkt Berichte bestimmte Belege anhand von Filtern zu suchen. Dabei stehen neben dem Datum des Belegs die folgenden Filter zur Verfügung:

  • Kundengruppe
  • Rechnungsnummer
  • Belegsumme brutto
  • Artikel

 

Funktionen für ZVT Terminals

Die Anbindung von Kartenterminals wurde um folgende Funktionen erweitert:

  • ZVT Kassenschnitt – Durchführung des Kassenschnitts am Terminal
  • ZVT Terminal Kontrolle übernehmen – Die Kasse übernimmt die Steuerung des Kartenterminals
  • ZVT Terminal Kontrolle freigeben – Das Terminal kann wieder manuell bedient werden

Mit Hilfe der letzten beiden Funktionen kann ein Kartenterminal jederzeit auch manuell bedient werden, werden allerdings am Terminal auch manuelle Buchungen vorgenommen, weicht der Kassenschnitt des Terminals entsprechend vom Tagesabschluss an der Kasse ab.

Diese stehen als Funktionen für die Zuweisung zu Tasten unter den Tastenlayouts zur Verfügung.

 

Zahlartenkonfiguration

An den Zahlarten kann man je Zahlart die Anzahl der gewünschten Kopien konfigurieren, damit können z.B. für Kartenzahlungen automatisch zwei Belege gedruckt werden.

 

NuBON Micropayment

Für Micropayment im Prepaidverfahren kann nun auch der NuBON Code genutzt werden. Weitere Informationen zu NuBON unter www.nubon.com

Cloud API (Application Programming Interface)

Mit Hilfe der API können jetzt neben den bekannten Objekten auch die Schlagwörter, die Sortimente und die Wirtschaftsräume verarbeitet werden. Damit stehen jetzt über die API die folgenden Objekte für die Bearbeitung mit Hilfe externer Anwendungen zur Verfügung:

  • Artikel
  • Warengruppen
  • Sparten (Mehrwertsteuergruppen)
  • Wirtschaftsräume
  • Preise
  • Währungen
  • Kassierer
  • Nutzer
  • Kunden
  • Kundengruppen
  • Lieferanten
  • Verkäufe
  • Belege
  • Bestellungen
  • Zeiterfassung
  • Schlagwörter

 

Sortimentsbereinigung (nur im Optimierungspaket)

Die Sortimentsanalyse und -bereinigung wurde umfassend erweitert. Die manuell oder automatisch durchgeführte Bereinigung eines Sortiments wird jetzt in einer Liste gespeichert und innerhalb des Sortiments angezeigt. Die Liste enthält alle Artikel für die die in der Bereinigung eingestellten Bedingungen zutreffen. Innerhalb der Liste kann jetzt entschieden werden was mit diesen Artikeln passieren soll (löschen, auslisten, verschieben).

Erst mit der Verbuchung der Liste werden die jeweiligen Aktionen für die Artikel wirksam. Wahlweise kann eine automatische Verbuchung nach einer definierten Zeit erfolgen. Jede Verbuchung ist über ein Protokoll als PDF nachvollziehbar gespeichert.

Als Filterbedingung innerhalb der Sortimentsbereinigung kann neben dem absoluten Deckungsbeitrag auch der relative Deckungsbeitrag eines Artikels als Bedingung herangezogen werden. Beim relativen Deckungsbeitrag wird der absolute Deckungsbeitrag des Artikels unter Beachtung der tatsächlichen Bestandstage auf die Verkaufstage hochgerechnet.

 

Prüfung Unternehmensdaten

Wird der Account verlängert oder ein optionales Paket  hinzugebucht, werden die Unternehmensdaten (siehe auch Meine Unternehmensdaten > Adresse) auf die Mindestanforderung überprüft (Name, Adresse, PLZ und Ort) und gegebenenfalls wird ein Fenster zur Eingabe dieser Daten angezeigt. Nur mit dieser Mindestanforderung einer Rechnungsadresse ist es möglich, den Account zu erweitern.

 

Stichprobeninventur

Liegt bei einer neuen Stichprobeninventur der Inventurstart vor dem aktuellen Datum/Uhrzeit, werden die Inventurlisten pro Organisationseinheit sofort erstellt.

 

Bestellungen an der Kasse

Bestellungen die an der Kasse erzeugt wurden können jetzt im Backoffice einem Lieferanten und einem Ziellager zugeordnet werden. Das erfolgt über den Button „zuweisen“ im Dialog Bestellung bearbeiten.

 

Integration Digital Signage

In der Gerätekonfiguration wurde der Treiber für ein Kundendisplay „Digital Signage Display“ (sovato) ergänzt. Besitzer eines Digital Signage Displays können jetzt die Informationen des Kundendisplays dort anzeigen lassen.

 

Kundenvorbestellungen an der Kasse

Kundenbestellungen können die an der Kasse eingegeben werden. Dabei werden die bestellten Produkte/Artikel sowie das Abholdatum und Kundenkontektinformationen  eingegeben. Optional kann durch den Kunden eine Anzahlung geleistet werden, die bei Abholung wieder aufgelöst wird..

 

Scroll Up