Bitte warten, Ihre Daten werden nun übertragen.

Registrierkasse

Registrierkasse zu alt? Jetzt austauschen!

Einfach, günstig und flexibel mit KORONA.pos

check_sucKein Schulungsaufwand
check_sucKeine versteckten Kosten
check_sucKeinen Installationsaufwand

Sie denken über Ihre Kasse nach?

Jetzt kostenlos Leitfaden mit Checkliste anfordern!

HerrFrau

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter.  Wir halten uns an den Datenschutz und geben Ihre Daten niemals weiter.

Registrierkasse ausgedient?

Ob im Einzelhandel, im Dienstleistungsbereich oder in der Gastronomie – die Anzahl der genutzten Registrierkassen steigt permanent. Kein Wunder, schließlich können Sie mit diesem spezialisierten Datenerfassungsgerät Bargeldumsätze abrechnen oder zum Beispiel Rechnungsbelege erstellen. Unterscheiden müssen Sie hierbei in erster Linie zwischen offenen und geschlossenen Systemen. Im letzteren System bilden Hard- und Software eine Einheit. Besonders leistungsfähige und qualitativ hochwertige Registrierkassen werden gemeinhin auch als POS System oder Kassensystem bezeichnet. Oftmals werden Kassen dieser Art in das vorliegende Warenwirtschaftssystem integriert. Grundsätzlich müssen Sie im Hinblick auf die Verwendung von Registrierkassen zahlreiche Faktoren beachten

Registrierkassen – Diese Anforderungen müssen Sie zwingend berücksichtigen

– Bei Bargeld-Einnahmen müssen die digitalen Unterlagen aufbewahrt werden.
– Ein Kassensystem bzw. eine Registrierkasse muss immer den jeweils aktuellen gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
– Eine qualitativ hochwertige Registrierkasse muss einfach und unkompliziert auf- bzw. nachrüstbar sein. Dies ist für Sie als Nutzer auch aus dem Grund eminent wichtig, da das Finanzamt von Ihnen als Steuerpflichtigen jederzeit eine Bestätigung für eben die Nachrüstbarkeit Ihrer Registrierkasse verlangen kann.
– Anwenderfreundliche Registrierkassen sollten über eine entsprechende Funktionsvielfalt verfügen.
– Eine Programmieranleitung für Ihre Registrierkasse muss zwingend mitgeliefert werden. Eher einfache Programmierungen, wie zum Beispiel Uhrzeit, Datum, Warengruppen, Festpreise oder auch Artikeltexte, sollten Sie dann mittels der Bedienungsanleitung oder aber anhand einer zusätzlich beigefügten Programmieranleitung zu jeder Zeit selbst vornehmen können. Bei zahlreichen modernen Registrierkassen bzw. Kassenmodellen erhalten Sie diesbezüglich eine entsprechende Programmiersoftware.

Perfekte Lösung: Rechnungserstellung mit einer textschreibenden Kasse

Achten Sie zudem darauf, dass für Sie zur Auswahl stehende Kassensysteme sämtliche gesetzliche Vorgaben für die Rechnungsstellung bzw. für die Bewirtungsbelege (Gastronomie) erfüllen. Gerade in Bezug auf die Mehrwertsteuer (MwSt) respektive der Vorsteuer sowie auf die jeweiligen Rechnungsinhalte müssen Kassensysteme detailliert abgestimmt sein. Wenn Sie also Rechnungen ausstellen möchten bzw. müssen, ist eine textschreibende Registrierkasse für Sie die optimale Lösung.

Folgende Merkmale sollte die ausgewählte Kasse dabei aufweisen:

1. Adresseneingabemöglichkeiten – die Adresse vom Verkäufer/Wirt sowie vom Käufer/Gast (ab einer Rechnung von 100 Euro) müssen auf entsprechenden Belegen – unabhängig von der Anzahl der Artikel – angegeben sein.
2. Das Rechnungsdatum muss eingegeben werden.
3. Die Steuernummer oder aber die Umsatzsteuer Identifikationsnummer müssen auf der Rechnung angegeben werden.
4. Es muss eine laufende Rechnungsnummer vergeben werden.
5. Die jeweilige Anzahl bzw. Menge und Art (Artikel, Bezeichnung, Warengruppen etc.) muss in die Kasse aufgeschlüsselt eingegeben werden, damit sich sämtliche relevanten Positionen dann auch auf der eigentlichen Rechnung wiederfinden.
6. Die MwSt Sätze müssen zwingend ausgewiesen werden. Kassensysteme müssen hier fallspezifisch zum Beispiel sowohl sieben als auch 19 Prozent einberechnen.
7. Auch der reine MwSt Steuerbetrag bzw. die MwSt Steuerbeträge müssen mittels der Kasse auf der Rechnung ausgewiesen werden.
8. Zudem ist auch der Ausweis der reinen Nettosumme, also ohne die entsprechende MwSt, Pflicht.
9. Zu guter Letzt muss die Kasse die korrekte Endsumme bzw. die zu zahlende Total-Summe unter Berücksichtigung der Nettosumme und der jeweiligen MwSt Sätze bzw. Beträge ausgeben.

Weitere wesentliche Kriterien im Hinblick auf Kassensysteme

Außerdem müssen Sie dafür Sorge tragen, dass bestimmte Daten sieben Jahre lang in Ihrer Registrierkasse gespeichert werden. Dabei handelt es sich vornehmlich um das E-Journal bzw. die Journalrolle und entsprechende Z-Berichte mit fortlaufendem Datum und Nummern (Kellner/Bediener/Kassierer, Trainingskellner/Bediener, Artikel, Warengruppen, die unterschiedlichen Zahlungsarten rund um Barzahlung, Kreditkartenzahlung, EC-Kartenzahlung oder Rechnungen etc.). Außerdem müssen – unabhängig von der Anzahl – Programmier- sowie Bedienungsanleitung einer Kasse stets griffbereit aufbewahrt werden.

Ohne GDPdU geht heute nichts mehr

Kassensysteme müssen grundsätzlich eine elektronische kryptographische Datenspeicherung, die so bezeichnete GDPdU, ermöglichen. Die GDPdU steht dabei beispielsweise für die Aufbewahrungspflicht von digitalen Unterlagen. Verstöße gegen die GDPdU bzw. das Missachten der GDPdU Vorgaben kann empfindliche Strafen nach sich ziehen. Prinzipiell umfasst die GDPdU Rechtsnormen der Abgabenordnung sowie des Umsatzsteuergesetzes. Insbesondere konkretisiert wird dabei die digitale Aufbewahrung von Rechnungen, Buchungsbelegen und Buchhaltungen; zudem ist innerhalb der GDPdU die Anforderungen bezüglich der Verwendung von entsprechenden Software-Systemen formuliert bzw. definiert. Ganz wichtig im Hinblick auf Software-Systeme: Aufgrund der eingeführten Beweislast der Unternehmen sollten im Hinblick auf eine etwaige Betriebsprüfung stets zeitnah entsprechende Softwareupdates genutzt werden.

Die Anzahl der Schlüssel im Auge behalten

Achten Sie zudem darauf, dass Sie sämtliche vom Hersteller bzw. Händler ausgehändigten Schlüssel sicher aufbewahren, die Sie zur vollumfänglichen Nutzung Ihrer Registrierkasse respektive der Kassensysteme benötigen. Dabei sollten Sie in der Regel über mindestens einige Funktionsschlüssel, wie etwa Programmier- und Registrierschlüssel, sowie gegebenenfalls über Bediener- und Schubladenschlüssel verfügen können. Dank einer bestimmten Anzahl an Schlüsseln können dann in Stresssituationen oder bei Personalengpässen mehrere Mitarbeiter quasi autark mit dem Kassensystem arbeiten.

Registrierkassen mit Thermodruckern arbeiten extrem leise

Sollen Registrierkassen demgegenüber zum Beispiel leise arbeiten, ist eine Kasse mit so bezeichnetem Thermodrucker empfehlenswert. Kommt es in Bezug auf einen gekauften bzw. verzehrten Artikel oder bei der Aufgliederung von Warengruppen auf einen dokumentenechten Druck an, sollten Sie sich neben Registrierkassen mit Thermodrucker vor allem um Registrierkassen mit Matrix- bzw. Nadeldrucker interessieren. Auch beim Papier sind Kompromisse quasi unerwünscht. Mittlerweile können Sie im Fachhandel spezielles Thermopapier kaufen, das bei fachgerechter Lagerung rund zehn Jahre hält. Dieses Papier ist etwas dicker ist als die klassischen Thermorollen. Der jeweils integrierte Drucker

Die bedarfsgerechte Tastatur fallspezifisch auswählen

Auch die Tastatur ist bei Registrierkassen entscheidend. Um schnell die entsprechenden Artikel zzgl. der gesetzlichen MwSt oder auch ganze Warengruppen zeitnah in das Kassensystem einzugeben, benötigen Sie als Bediener der Registrierkasse eine stimmige respektive eine anwenderfreundliche Tastatur. Möchten Sie dabei Ihren Umsatz Artikel für Artikel bestimmen, dann ist eine Kasse mit großer Tastatur und vielen integrierten Festtasten die richtige Wahl für Sie. Auch eine Touchscreen-Kasse mit voluminösen Display stellt hier eine erstklassige Lösung dar. Bei letzterer Variante müssen Sie dann noch nicht einmal mehr Artikel-Nummern oder explizite Warengruppen suchen, da Sie einfach auf die Bildschirmtaste tippen können. Auch in diesem Fall können Sie einfach den Umsatz pro einzelnem Artikel ermitteln.

Die KORONA Registrierkasse

Korona ist sehr übersichtlich aufgebaut und gibt Ihnen und Ihren Mitarbeitern immer die richtigen Informationen an die Hand, um die Kunden perfekt zu bedienen. Und das genau da, wo diese Informationen benötigt werden: an der Registrierkasse. Ein regelmäßiger automatischer Abgleich mit dem Korona Backoffice schließt Umsatzdifferenzen an der Registrierkasse nahezu aus.

  • KORONA Registrierkasse
  • Dokumentationspflicht Registrierkasse
  • Dokumentionspflicht

Wie in vielen Ländern, so ist auch in Deutschland eine vollständige Dokumentation aller Transaktionen an der Registrierkasse gesetzlich vorgeschrieben. Korona erfüllt diese Vorgaben und bietet darüber hinaus Ihren Verkäufern und Kassierern viele Optionen an, den Umsatz an der Registrierkasse zu steigern.

Die Registrierkasse fuer die perfekte Uebersicht

Frei konfigurierbarere Artikeltasten sowie übersichtliche Tastenmenüs erlauben eine reibungslose Bedienung bereits nach einer kurzen Einweisung an der Registrierkasse. Jeder Transaktion an der Registrierkasse wird genau ein Bediener zugeordnet. Somit ist die Übersicht auch bei schnellen und häufigen Kassiererwechseln oder auch im Schichtbetrieb rund um die Uhr gewährleistet.

Vermeiden von Bedienfehlern

Alle Bediener haben jederzeit die Möglichkeit, einen schnellen Kassensturz durchzuführen und den aktuellen Kassenbestand zu überprüfen. Eventuelle Bedienfehler werden somit sofort entdeckt und nicht erst nach Wochen oder Monaten. Alle Bedieneraktionen werden protokolliert. Damit Lassen sich Fehlerursachen sofort erkennen und künftig vermeiden.
Vermeidung von Bedienfehlern an der Registrierkasse

Kundenzufriedenheit durch kompetente Bedienung

Im Vordergrund der Nutzung der Korona Registrierkasse stehen allerdings die Kundenbindung und Kundenzufriedenheit. Korona gibt Ihren Mitarbeitern immer die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an die Hand. Und das genau dort, wo sie diese benötigen: An Ihrer Registrierkasse. Egal ob es sich dabei um Artikelinformationen, wie Beschreibung, Garantiehinweisen oder Allergie-Informationen handelt. Alle Mitarbeiter sind mit der Korona Registrierkasse immer in der Lage, Ihren Kunden kompetent Auskunft zu allen Produkten zu geben. Ebenso werden relevante Kundeninformationen, sowie Hinweise zu Rabatten und aktuellen Aktionen auf den Bildschirmen angezeigt.

Mischen von Zahlungsmethoden

Die Korona Registrierkasse erlaubt die Zahlung über mehrere Zahlungsmethoden (Bargeld, EC Karte, Kreditkarte, Gutschein, Voucher, Rechnung oder Handy). Diese können auch innerhalb eines Beleges gemischt verwendet werden. Dabei wird an der Registrierkasse immer der aktuelle Zahlstatus des Kassenbeleges angezeigt. Aufwändiges Nachfragen entfällt.

  • Verschieden-Zahlarten
  • Erweiterte Belege

Neben den normalen Verkaufsbelegen bietet ihre Registrierkasse auf zusätzlicher Transaktionsmöglichkeiten an. So können zum Beispiel auch Lieferscheine, Rechnungen, Kundenbestellungen, Rückgaben oder Ausleihen (Auswahlen) direkt an der Registrierkasse verwaltet und bearbeitet werden.

Zusatzverkauf und Bonparken

Korona zeigt darüber hinaus Ihren Verkäufern und Kassierern an der Registrierkasse immer den optimalen Vorschlag für einen Zusatzverkauf an. Dieser wird aufgrund des aktuellen Verkaufsbelegs ermittelt. Nimmt Ihr Kunde den Vorschlag an, kann der Kassierer den Beleg mit einem Tastendruck parken. Die Registrierkasse ist nun wieder frei für die nächsten Kunden. Es können und endlich viele Belege pro Registrierkasse geparkt werden. Da jeder geparkte Beleg automatisch wieder in den Vordergrund rückt, bleibt Ihre Registrierkasse auch bei vielen Bedienern und vielen geparkten Belegen immer übersichtlich.

Die Korona Registrierkasse bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Drittsysteme direkt einzubinden. Es existieren Schnittstellen zu externen Kundenbindungssystemen, digitalen Produkten (Prepaid Karten für Handys, Gutschein Karten für Amazon oder iTunes usw.), MDE-Geräten, E-Mail Programmen und vieles mehr.

  1. Rabatt
  2. Aktionen
  3. Verkauf
  4. Rabatte und Aktionen

Korona kennt eine Fülle von Verkaufsaktionen. Damit auch hier ihre Verkäufer und Kassierer die Übersicht behalten, nutzt die Registrierkasse die Bestpreis Automatik. Somit ist gewährleistet, dass Ihren Kunden bei überschneidenden Rabattaktionen immer der günstigste Nachlass gewährt wird. Die Zeiten des manuellen Ausrechnens und Abwägens an der Registrierkasse sind damit vorbei. Alle Preisnachlässe werden natürlich protokolliert und in das Korona Backoffice übertragen.

Warenwirtschaftsfunktion

Transaktionen aus dem Bereich Warenwirtschaft (Filialbestellungen, Inventuren, waren Eingänge und so weiter) können ebenfalls erstellt und bearbeitet werden. Ein zusätzlicher PC in der Filiale kann somit entfallen. Die Bearbeitung der Warenwirtschaftsbelege ist an der Registrierkasse so gestaltet, dass dieses ohne Tastatur und Maus erfolgen kann, sondern sich an die einfache Kassenbedienung per Touchscreen anpasst.

Fordern Sie jetzt kostenlos den Leitfaden mit Checklisten zur Einführung neuer Kassensysteme an!

Zufriedene Kunden aus der Fachhandelsbranche setzen auf KORONA.pos Kassensysteme

Unsere alte Registrierkasse war nicht mehr zeitgemäß. Wenn ich die Möglichkeiten heute sehe, frage ich mich, warum wir nicht schon eher zu Korona gewechselt haben.

Fordern Sie jetzt kostenlos den Leitfaden mit Checklisten zur Einführung neuer Kassensysteme an!

Scroll Up