Bitte warten, Ihre Daten werden nun übertragen.

POS Systeme

POS Systeme vom Feinsten

Mobil, günstig und flexibel mit KORONA.pos

check_sucSchnelle Inbetriebnahme
check_sucKeine versteckten Kosten
check_sucKinderleichte Bedienung

Sie denken über Ihre Kasse nach?

Jetzt kostenlos Leitfaden mit Checkliste anfordern!

HerrFrau

Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter.  Wir halten uns an den Datenschutz und geben Ihre Daten niemals weiter.

KORONA.pos Systeme bieten Möglichkeiten für Mehrumsätze

In der Marketing-Literatur wird insbesondere im Bereich der Transaktionen mit Privatkunden dem Recency Effekt eine besondere Bedeutung zugemessen: Der Eindruck bei der Verabschiedung bzw. beim Check-Out hat einen erheblichen Einfluss darauf, ob der Kunde zum Stammkunden werden kann. Kassensysteme erfüllen dabei mehrere Funktionen: Terminal und Verarbeitungskapazität am Point of Sale sollten so schnell sein, dass keine Warteschlangen entstehen. Gleichzeitig dienen Pos Systeme der Kundeninformation. Lesen Sie deshalb mehr darüber, welchen Einfluss das richtige System auf die Kundenerfahrung hat und wie es den Kontakt mit dem Kunden erleichtern kann.

Das Terminal verbindet Kassenfunktion und Kundeninformation miteinander

Wenn Sie beim Einkaufen auch auf den Kassenbereich achten, dann werden Sie feststellen: Die neuen POS Systeme bieten viel mehr als die frühere elektronische Kasse! Beim Scannen der Produkte wird nicht nur der Preis angezeigt, sondern auch die Artikelbezeichnung. Dies gibt dem Kunden noch mehr Sicherheit, dass bei der Bedienung nichts falsch gelaufen ist und Preis sowie Artikelbezeichnung vollständig und korrekt erfasst worden sind. Die erweiterte Form der Software speichert im Artikelstammsatz sowohl den „Normalpreis“, als auch den tatsächlich berechneten Wert. Eine zusätzliche Information des gesparten Betrages in Euro oder Prozent spornt den Instinkt der Kunden als Rabattjäger an. Das Terminal liefert weitere Impulse die Wochenangebote auch wirklich zu lesen und noch öfter einkaufen zu gehen! Software Lösungen können damit indirekt zu einem Upselling bzw. einer höheren Kundenfrequenz führen. Und haben neben ihren Grundfunktionen einen weitergehenden Nutzen.

Kassensysteme für die noch höhere Kundenbindung im Handel

POS Systeme bieten in Verbindung mit der passenden Software mehr als die Funktionen einer klassischen Kasse: Denken Sie an die Echtzeit-Analyse der Einkäufe auch für den Fall, dass ein Kunde nicht mit einer Kundenkarte oder einem ähnlichen Instrument eindeutig zu erkennen ist. Die per Barcode am Point of Sale eingescannten Produkte liefern anhand der Produktkategorie, der Preise und Deckungsbeiträge und der Bongröße eine Basis für mögliche Upselling-Kampagnen für den nächsten Einkauf: Das System fügt einen Rabatt-Kupon dem Kassenzettel hinzu. Der Kunde wird damit auf individuelle Rabattmöglichkeiten hingewiesen und eingeladen, dass Sortiment zu entdecken und weitere Einkäufe zu tätigen. Ein von der Software unmittelbar erstellter Rabattkupon gehört zudem zu den kostensparendsten Lösungen am Markt: Es müssen weder Kundenkarten ausgegeben, noch Millionen Datensätze zusätzlich aufbewahrt werden.

Die Kasse bietet dank umfangreicher Bezahlmöglichkeiten noch mehr Bequemlichkeit

Lösungen für den Kunden Check Out sollten sich auf alle Fälle an den aktuellen und zukünftigen Kundengewohnheiten orientieren. Dies gilt auch für unbare Zahlungen, die Kunden am Terminal leisten möchten. Kassensysteme müssen die Nutzung girocards und Kreditkarten ermöglichen, das System darf nicht sehr lange für die Autorisierung der Zahlungen benötigen. Die Motive der Kunden sind ganz unterschiedlich: Manche schätzen Bargeld insbesondere bei größeren Käufen als Unsicherheit ein, andere möchten alle Einkäufe auf einem Kontoauszug vereinigen, wieder andere sammeln Kreditkartenpunkte. Für die Kassenmitarbeiter bedeutet dies, dass sie sich mit der Bedienung der POS Systeme so gut auskennen, dass sie ruckzug die Zahlart „Bar“, „Debitkarte“ oder „Kreditkarte“ aufrufen können. Kunden schätzen den schnellen, bequemem Check-Out – der Wartezeiten verringern hilft. Egal ob das Zahlungsmittel in Deutschland oder im Ausland ausgegeben wurde. Seit der von der EU-Kommission eingeführten Obergrenze für Kredit- und Debitkartengebühren der Banken ist die bargeldlose zahlung am Point of Sale zudem noch attraktiver für den Handel geworden. Eine Kasse mit Kartenzahlungsmöglichkeit wird von vielen Kunden als essenziell für die Kaufentscheidung angesehen.

Terminal Echtzeitinformationen helfen bei der Disposition und Lagerverwaltung

Kassensysteme mit Verarbeitung der Artikelnummern der Produkte geben einen ziemlich exakten Überblick übet den Abverkauf der Produkte. Anhand der von der Software erstellten Liste kann der Handel sofort erkennen, ob eine Umplatzierung im Markt oder ein Sonderangebot eine hohe Anziehungsjraft entwickelt hat. Aus dem Trend der ersten morgendlichen Stunden einer Angebotswoche kann anhand der zu erwartenden Kundenzahl vom System der Abverkauf der Produkte geschätzt werden. Damit sind rechtzeitige Nachbestellungen möglich. Der Mitarbeiter, der die Bedienung der Kasse übernimmt, muss also nicht andauernd mit enttäuschten Kunden arbeiten, die Produkte haben möchten, die bereits ausverkauft sind. Die Software Lösungen moderner Kassensysteme ermöglichen sogar eine halbautomatische bzw. automatische Nachbestellung beim Zentrallager: Der Informationsfluß im Retail von den einzelnen Filialen zum Zentrallager ermöglicht die passende Disposition der Lastwagenladungen für die nächste Belieferung. Moderne Lösungen für den Kassenbereich sind deshalb auch ein lohnendes Investment in eine höhere Lieferfähigkeit am Point of Sale. Dank Software, die mit der Warenwirtschaft abgestimmt ist.

High Tech Lösungen am Point of Sale verringern die Inventurdifferenzen

Moderne POS Systeme adressieren auch ein Thema im Handel, welches desaströse Auswirkungen hat – aber nur ungern angesprochen wird. Manche Kunden zahlen nur einen Teil der Ware und versuchen andere Artikel an der Bedienung an der Kasse ungesehen vorbeizuschleusen. Großformatige Taschen, Kinderwägen und Ablenkungstaktiken sind Werkzeuge zur Tatausführung am Check Out System. Moderne POS Systeme haben aber integrierte Gegenmaßnahmen: Beginnend beim Set Up am Point of Sale mit großen Spiegeln und langen Sichtachsen bis hin zu integrierter, feiner Technik. Anders als bei den beinahe schon altertümlichen „klotzartigen“ Warensicherungen werden Produkte nunmehr durch kleine, markierte Streifen gesichert. Zieht die Bedienung am Point of Sale diese nun über das Scanfeld, wird die Warnfunktion deaktiviert. Kassensysteme arbeiten heute so diffizil, dass dieser „Marker“ sogar in den Falz einer Schokoladen-Tafel passt. Das Terminal findet und deaktiviert diesen Marker. Die Bedienung der POS Systeme bzw. Kassenkraft muss dabei keine zusätzlichen Tätigkeiten ausführen oder das System extra aktivieren!

Fordern Sie jetzt kostenlos den Leitfaden mit Checklisten zur Einführung neuer Kassensysteme an!

Zufriedene Kunden aus der Fachhandelsbranche setzen auf KORONA.pos Kassensysteme

Die KORONA POS Systeme lassen keine Wünsche offen. Auch nach mehreren Monaten Einsatz würden wir uns wieder für dieses POS System entscheiden.

Fordern Sie jetzt kostenlos den Leitfaden mit Checklisten zur Einführung neuer Kassensysteme an!

Scroll Up