Elektronische Regaletiketten

8
Jun

Elektronische Regaletiketten

Elektronische Preisauszeichnungen (bzw. Elektronische Regaletiketten) gibt es schon einige Jahre in verschiedenen Einzelhandelsunternehmen. Doch in der letzten Zeit steigt die Zahl der Anwender stärker an. Auch die Anzahl der Anbieter elektronischer Regaletiketten (Electronic Shelf Label – ESL) zugenommen. Woher kommt der neue Trend?

Elektronische Regaletiketten

Elektronische Regaletiketten sind wieder im kommen

Elektronische Regaletiketten gibt es schon eine relativ lange Zeit. Am meisten verbreitet sind derzeit Etikettenlösungen, die im wesentlich nur den Preis digital ausgeben (segmenttierte Anzeige) und alle weiteren Produktinformationen und Barcode auf Papier gedruckt darstellen.
Auf den letzten Fachmessen konnte man jedoch beobachten, dass das Thema ESL nun deutlich stärker im Trend liegt. Hierfür gibt es mehrere Ursachen.
Erstens gab es durch die rasante Verbreitung von E-Book Readern einen großen Sprung in der Technologie. Diese erlaubt nun eine vollgrafische Anzeige, sogar in mehreren Farben. Damit ist es möglich, auf einem elektronischen Regaletikett nicht nur den Preis, sondern auch alle anderen Artikelinformationen digital darzustellen.
Zweitens erfordern Multi Channel Konzepte eine extrem schnelle Möglichkeit, Preise anzupassen. Die Kunden von heute sind über ihr Smartphone permanent informiert und akzeptieren es nicht mehr, online einen anderen Preis zu zahlen als in der stationären Filiale. Der Einzelhändler muss auf Preisänderungen des Wettbewerbs über alle Verkaufskanäle hinweg, schnell reagieren können. Das ist eine Anforderung, die sich mit klassischen Regaletiketten aus Papier nicht umsetzen lässt.
Eine neue Anforderung aus dem Handel an dynamische Preisauszeichnung bringt die neue Kennzeichnungsverordnung für Lebensmittel mit sich. Demnach muss der Verbraucher auch an sogenannter loser Ware über enthaltene Allergene und Zusatzstoffe aktuell informiert werden.
Darüber hinaus gibt es eine Verschiebung in der Kostenstruktur für elektronische Regaletiketten. Früher waren die initialen Investitionen für Infrastruktur und Einrichtung sehr hoch. Damit erwies sich ein ESL System nur für Verkaufsflächen mit einem sehr großen Sortiment als sinnvoll. Durch Senkung der Initialkosten sind elektronische Regaletiketten nun auch für sehr kleine Verkaufsstellen attraktiv.
Scroll Up