Was ist zu tun, um ab dem 1.1.2017 den Anforderungen der Registrierkassenverordnung der österreichischen Finanzbehörde gerecht zu werden.

Vereinfacht kann man sagen, ab dem 1.1.2017 muss jeder Kassenbeleg mit einem digitalen Zertifikat signiert und unveränderlich gespeichert werden, dafür nutzt das KORONA Kassensystem den Service der efsta IT Services GmbH aus Steyr. Der efsta Service übernimmt die Signatur und die unveränderliche Speicherung der Belege, gleichzeitig stellt efsta die notwendigen Auswertungen und Berichte im Falle einer Finanzprüfung bereit.

Für die Nutzung des efsta Service müssen folgende Schritte ausgeführt werden:

  1. Sie müssen Ihr Unternehmen bei Finanz Online (FON) anmelden, das geht entweder über das jeweilige Finanzamt oder für internationale Unternehmen über einen Steueranwalt oder das Finanzamt der Stadt Graz. https://www.bmf.gv.at/egovernment/fon/fuer-unternehmer-und-gemeinden/Informationen-Unternehmer.html
  2. Im Portal von Finanz Online muss ein FON Webuser für den efsta Service angelegt werden.
  3. Füllen Sie das untenstehende Formular für die Registrierung bei efsta online aus Hier geht es direkt zum Formular
  4. Nach erfolgreicher Registrierung bei efsta erhalten Sie eine Einladung für die Nutzung des efsta Cloud Service, im efsta Cloud Portal wird der angelegte FON Webuser für den Datenaustausch hinterlegt.
  5. Für die Signatur von Belegen benötigen Sie einen USB-Smartcard Reader und ein offizielles Zertifikat auf einer Smartcard. Das Zertifikat kann von A-Trust, Globaltrust oder Primesign erworben werden, alternativ kann der Service im efsta Portal genutzt werden.
  6. Mit unserem Support-Team muss ein Termin für die Installation des efsta Service auf jede Kasse installiert werden. Zum Installationstermin muss das Zertifikat mit dem Kartenleser und der Zertifikats-PIN an der Kasse bereitgehalten werden.
  7. Ein Startbeleg mit der Registrierung bei efsta wird an der Kasse erstellt.
  8. Der Kassenstatus kann abschließend im efsta Portal geprüft werden.

Wie funktioniert das:

Die Kasse erhält vom lokal auf der Kasse laufenden efsta Servcie für jeden Beleg eine Signatur, und übergibt jeden Beleg parallel zum KORONA.pos Server auch an den lokalen efsta Service. Der efsta Service auf der Kasse kommuniziert mit dem efsta Cloud Service, und speichert alle Daten entsprechend den Vorschriften ab, die gespeicherten Daten können online im efsta Portal eingesehen werden. Mit dieser Technik kann die Kasse auch temporär offline betrieben werden, da die Signatur und Speicherung immer lokal auf der Kasse erfolgt.

Was kostet das:

Für die Nutzung des efsta Service fallen monatliche Kosten in Höhe von 10 EUR je Kasse an. Die Kosten werden direkt durch die efsta erhoben. Einmalige Kosten entstehen durch den Smartcard Leser (15 EUR bis 50 EUR), das Zertifikat (30 EUR bis 200 EUR) und die Installation auf der Kasse (150 EUR je Kasse) an.

Noch Fragen?

Ihr Ansprechpartener Thomas Dönhoff – thomas.doenhoff@combase.de, +49 351 40500 141

efsta Registrierung

Bitte füllen Sie für die Registrierung bei efsta das Formular aus, nach erfolgreicher Registrierung erhalten
Sie per Mail auf die angegebene Adresse ein Einladung zum Zugriff auf das efsta Portal.

Bei mehreren unterschiedlichen Standorten muss das Formular mehrfach ausgefüllt werden.


captcha >>>

Ich bin damit einverstanden, dass die COMBASE AG und deren Partner, Kontakt zu mir aufnehmen. Die AGBs und Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.